ROBBIE BASHO - ARCHIV



Stil

 
(für die aktuellste Version benutzen sie den externen Link: www.robbiebasho-archives.info !in englisch!)
 
 
Über Robbie Basho's Stil und musikalische Philosophie:

Die Musik Robbie Basho's mittels Tabulaturen und Gitarrenstimmungen zu beschreiben wird immer nur die halbe Wahrheit bleiben. Das Charakteristische sind seine Visionen zur Essenz von Kulturen oder Orten ,in denen er die Farbnuancen der Natur, mit Gitarre und Stimme malt.Wesentlich dabei: Er beschreibt nicht einfach malerisch, nein er wird in der Komposition, im Song selbst zur Vision des Ereignisses -Während Fahey etwa eher der analytische Beobachter am Ufer ist(teilweise am anderen, der "gemeinen" Welt fremden...)und inszeniert, stellt er sich immer, voller emotionaler Hingabe mittenhinein in den Fluß. Das hat natürlich Einfluß auf die Struktur in seiner Musik. Robbie's frühe Kompositionen sind oft rauh gehauene,lang gewundene Edelsteine voller Ausdruck und romantischer Vision, wurzelnd in der neuen Folkszene der späten 50er/frühen 60er(Washington, Berkeley...),durch die sich ihm plötzlich ein neues Tor öffnet.Er entdeckt nicht nur amerikanische kulturelle und musikalische Traditionen, er entdeckt die Welt, sprach kurze Zeit später von "Zen-buddhistischen Cowboysongs"....und setzte sich mit Allem auseinander, worauf er stieß. Neben seiner Auseinandersetzung mit Flamencotechniken, Blues, Bluegrass, Klassischer Musik, Indianischer Weltsicht sind das orientalische, hinduistische und japanische Traditionen und Musik. Er sucht nach der Essenz. Jede musikalische Entdeckung versteht sich im kulturellen Zusammenhang -Daraus enstehen die Visionen, die wiederum voller Vorstellungskraft aus den verschiedenen musikalischen Elementen geschaffen werden und mit Experimenten, um der Vorstellung äquivalente Gitarrenstimmungen zu entwickeln. Er wurde einer der Pioniere (neben John Fahey) der teitgenössischen Steel String und bedeutender Vorbereiter der späteren sogenannten New Age Bewegung. Wie auch immer, seine Music ist nicht einfach kontemplative Schönheit, sondern dramatische Kunst. Geprägt von seiner einfachen Lebensphilosophie "Seele zuerst, Technik später" entwickelte er sein eigenes Weltbild ,sein musikalisches Universum, in dem sich Geist und Rhythmen östlicher Philosophien mit westlichen Folk- und Klassik- Annäherungen verbinden. Sein Stil ist geprägt vom Studium verschiedenster Spieltechniken von Saiteninstrumenten, mit sehr komplexen Picking- Figuren (er spielte mit Fingernägeln) der rechten und einer sehr asiatischen linearen Freiheit der linken Hand. In den späteren Jahren konnte er auf die Verwendung von etwa 30 unterschiedlichen Gitarrenstimmungen und den verschiedensten Spieltechniken verweisen und dennoch war es nicht sein vordergründigens Interesse, exotisch zu klingen oder spieltechnisch zu beeindrucken, sondern die Dimensionen dessen zu erweitern, was wir unser Eigen nennen.  
SBJ  
Stimmen zu Robbie Basho


 
  • Robbie Basho´s Esotherische Doktrin von Farbe & Stimmung für 12&6 saitige Gitarre  
    (veröffentlicht im Album Text der ersten Veröffentlichung von “The Seal of the Blue Lotus”)

  •  

    basic chord chart

    CHORD COLOR MOOD CONCOMITANT PROPERTIES
    E purple grey 'blues',classic, normal
    Em black, dark-blue blues pathetique, soul black religious black rose, sombre-evil
    C yellow, pristine white sunshine
    D green quiet pastoral Runnymede, Irish meadowlands
    Dm dark green, violet-grey-black darkness, agony-death thin smoky silver
    A red, sunset brave ochre wine & roses in some blues, the alternate grey-blue form
    Am oakbrown, carmina dolorous solid sorrow mature
    F orange-white orange creamsicle,deep orange
    B burnished carmine brown-red
    Bm blood red bravado-danger batfang-romilar red fantasies

    modal tunings chart

    CHORD COLOR MOOD CONCOMITANT PROPERTIES
    open G dark blue, purple-pink deep blues, mountain snows International Tuning: Tibet-India-Japan-Blues

    all purpose

    open D forest green closed D full , Joe Spence
    Dm grey black-green midevil onyx projection, night heron green,

    Buffy Saint Marie

    Dm modal

    frog minor

    grey-black green anguish death  AC+DC

    full sweetness

    most solid model, tight boundaries
    Tolley D light green spring twilight tone

    fleeting west-sausilito

    mint texture, western lullaby

    utilizing the cocktail string

    C sunyellow, gold, emeraldgreen majestic, grand symphonic                Krisna
    B experimental Irish Mystic-leading to japanese images
    E black blues Fahey -Sullivan Blind Willy Johnson
    Gm7 black wash Black Nirvana reverent Black Lotus Fugen Tuning

    Mary Koth

    Cm Holy Gold Pattonwhite auric reverence, The Grail Chord Chord for Orthodox Christian Mysticism of Oriental origen




    Doktrin Teil1 Doktrin Teil2



  • Einige von Robbie Basho's Gitarrenstimmungen (mehr in Kürze):

  • (Robbie benutzte viele Variationen aus der "open C" Stimmung heraus. Er stimmte speziell seine 12 saitige zwischen 3 und 6 Halbtonschritten tiefer -auf den früheren Alben 4-6, später 3-4-, da er Medium-Saiten - spielte und sich zudem danach richtete, wann die Resonanz der Gitarre in der jeweiligen Stimmung am günstigsten "arbeitete"...)

    Open C(standard) CGCGCE ..Song of the Stallion, The Lady, She is in Waiting, Scottish Rites, Variations on Grieg, Variations on Claire De Lune....
    C-2 CGCGCD - Song of the Queen, Roses and Snow
    ( Hopi Tuning )
    Cmodal CGCGCC  
      CGCGCF - Green River Suite
    C-41 CGCGBC - Turkish
    C-14 CGCGG#C - Japanese (Tassajara-Zen)
    C-43 CGCGBD - Rocky Mountain
    Cminor CGCGCD# - The Grail and the Lotus
    C-55 CGCFA#D# - The Montreal
    C-32 CGCGA#C - California Raga
    C-23 CAGAGC - Navaho Tuning
    C-34 CGCGA#D - All American Indian Tuning
    CGCD#GA# - Hymn to Fugen
    D48435 DF#DF#AD - Venus in Cancer
    D39343 DFDFAC - Nightway
    DGDGBDb - Cathedrals et Fleur de Lis
    DADF#ADb - Babs
    ........

     
     
    Heute wird Basho sehr häufig als Gitarrist gerade auf der 12 saitigen Gitarre gesehen, aber die meisten Aufnahmen auf seinen Alben wurden mit seiner 6 saitigen, einer alten Weymann (Philadelphia, Wurzeln liegen in Deutschland) aus den späten 20ern eingespielt.
     
     


       www.robbiebasho-archives.info
    © 2000-14, Steffen Basho-Junghans
    Berlin (Germany) | info@bluemomentarts.de
     
    Blue Moment Arts